Die Story

Der stadtbekannte Journalist, Maximilian von Bült, ein 31-Jähriger aus adeligem, reichem Elternhaus, muss als kleiner Junge die brutale Vergewaltigung und Ermordung seiner Schwester Carolin mitansehen.

Dieses Erlebnis löste bei ihm ein Trauma aus, das ihn ein Leben lang begleitet. Das Schuldgefühl, seiner Schwester nicht geholfen zu haben, fixiert ihn zunehmend und zwanghaft auf das Thema „Sexualverbrechen“: Anfangs in Form von Vergeltungsfantasien, im Laufe der Zeit jedoch immer konkreter mit der Überlegung, mit Tätern persönlich abzurechnen und so „richtige Gerechtigkeit“ herzustellen.

Als eine Mordserie den Landkreis erschüttert, Opfer werden mit einem Elektroschocker außer Gefecht gesetzt und anschließend getötet, tritt das zuständige Ermittlerteam des Polizeipräsidiums Dortmund -mangels brauchbarer Spuren- lange auf der Stelle.

Gleichzeitig keimt jedoch in Maximilians Freund, Tom Blomberg, einem erfolgreichen TV-Investigativ-Journalisten, ein unheimlicher Verdacht.